Es gibt viel Streit darüber, wer Heavy Metal erfunden hat. Aber streiten möchten wir hier auf keinen Fall. Wir erzählen euch einfach die ganze Geschichte und Ihr entscheidet dann selbst.

Wir beginnen mit den Yardbirds. Für einige ist der Sound der Band eher Hardrock als Heavy Metal. Aber die Band hatte in den Jahren 1963 bis 1971 ohne Frage einen großen Einfluss auf den Werdegang der Rockmusik. Unter anderem haben die Yardbirds Gitarristen wie Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page hervorgebracht.

Es geht weiter mit Steppenwolf, die Heavy Metal 1968 in dem Song Born to be Wild besungen haben. Sie meinten mit dem Text “I like smoke and lightning, heavy metal thunder, racin’ with the wind…” zwar die Harley Chopper. Dennoch gehören sie mit dem Song zur Rockgeschichte und zur “History of Heavy Metal”.

“There’s a lady who’s sure…”, weiter muss man den Text nicht singen. Led Zeppelin gehört auch heute noch zu den meistgehörten Rockbands der 1970er. Trotzdem besteht Uneinigkeit darüber, ob Led Zeppelin eher Rock oder Heavy Metal ist. Uns ist das egal. Sie haben Musikgeschichte geschrieben. Was viele nicht wissen: Led Zeppelin ist aus den Yardbirds hervorgegangen. Ihre ersten Auftritte hatte die Rocklegende noch unter dem Namen “The new Yardbirds”.

Über Black Sabbath lässt sich nicht streiten. Es ist Tatsache, dass Band-Leader Ozzy Osbourne ein alter verrückter Haudegen ist, ohne den die Band niemals so erfolgreich geworden wäre. Und es steht völlig außer Frage, dass Black Sabbath den Heavy Metal mitgegründet hat. Wir möchten die Leistung von den Yardbirds, Steppenwolf und Led Zeppelin auf keinen Fall schmälern. Aber den Unterschied zwischen Hard Rock und Heavy Metal kann man doch deutlich hören. Was Black Sabbath in den frühen Siebzigern in Birmingham gemacht hat, war eine Revolution. Das Debut-Album “Black Sabbath” von 1970 war die Geburtsstunde des Heavy Metal.